Skip to main content

Objektiv Filter Test 2016: Die besten Filter für Objektive im Vergleich

Testberichte: Die 3 besten Objektive Filter 2016 in der Übersicht

Modell Preis
1 Testsieger "ND Filter" Haida Optical Neutral Graufilter ND 1.8

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot
2 Hoya Pro1 Pol Cirkular

61,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot
3 Testsieger "Verlaufsfilter" Cokin Verlaufsfilter

28,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Zusammengefasst: Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Objektiv Filter ist die richtige Wahl für dich, wenn du gerne experimentierst und Effekte erzielen willst für die du bei der Bildbearbeitung viel Zeit investieren müsstest.
  • Die drei nützlichsten Objektiv Filter sind der ND Filter, der Pol Filter und der Grauverlaufsfilter.
  • Hochwertige Objektiv Filter bekommst du für ungefähr 80 Euro. Von sehr günstigen Filtern aus Plastik raten wir dir ab.

Empfehlung der Redaktion: Die besten Objektiv Filter in allen Kategorien

Der Testsieger unter den ND Filtern

Unser Testsieger ist ein hervorragender Neutral-Dichte Filter von Haida, der einfach in die Filter Halterung eingeschoben werden kann. Er ist schnell und einfach zu wechseln und aus hochwertigem optischen Glas.

Du willst den besten Neutraldichte Filter, den es am Markt gibt? Dann entscheide dich für dieses Modell von Haida!

Testsieger "ND Filter" Haida Optical Neutral Graufilter ND 1.8

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Der Preis-Leistungssieger unter den ND Filtern

Als Preis-Leistungssieger empfehlen wir dir diesen ND Filter. Er ist mit neuartiger acht-facher Mehrschichtvergütung entwickelt und nicht leicht zu zerkratzen, da er aus optischen Glas besteht.

Du willst einen sehr guten ND Filter für deine Objektiv, der preiswert ist aber trotzdem hochwertig? Dann entscheide dich für diesen Filter von Haida!

Der beste ND Filter für unter 15 Euro

Dieser ND Filter genießt trotz seines niedrigen Preises sehr gute Kundenrezensionen im Internet und besteht aus optischem Glas.

Du willst einen guten ND Filter kaufen, der nicht viel Geld kostet? Dann sollte deine Kaufentscheidung auf diesen Filter fallen!

Der Testsieger unter den Pol Filtern

Unser Testsieger ist ein sehr hochwertiger Pol Filter mit hoher Lichtdurchlässigkeit und hoher Polarisationswirkung. Er bietet für Hobbyfotografen sowie für Profis eine sehr gute Qualität.

Du willst den besten Pol Filter kaufen, den es am Markt derzeit gibt? Dann entscheide dich für unseren Testsieger!

Testsieger "Pol Filter" B+W circular Polfilter

86,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Der Preis-Leistungssieger unter den Pol Filtern

Bei unserem Preis-Leistungssieger stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Hier bekommst du einen ausgezeichneten Pol Filter für vergleichsweise wenig Geld.

Du willst dir einen sehr guten Pol Filter zulegen, aber nicht gleich 100 Euro ausgeben? Dann ist dieser Pol Filter perfekt für dich!

Hoya Pro1 Pol Cirkular

61,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Der Pol Filter für unter 20 Euro

Der Polfilter für unter 20 Euro ist für dich geeignet, wenn du ein Hobbyfotograf bist oder gerade erst mit dem Fotografieren beginnst.

Du willst einen Pol Filter der nur wenige Euro kostet und trotzdem gute Qualität bietet? Dann entscheide dich für diesen Pol Filter für unter 20 Euro!

AmazonBasics Zirkularer Polfilter

17,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Der Testsieger unter den Verlaufsfiltern

Der Testsieger unter den Verlaufsfiltern hat im Internet sehr gute Bewertungen bekommen und wird oft gekauft.

Du willst einen guten Verlaufsfilter in einer Preisklasse, die für jeden bezahlbar ist und von anderen Kunden gut bewertet wird? Dann entscheide dich für unseren Testsieger!

Testsieger "Verlaufsfilter" Cokin Verlaufsfilter

28,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Der Preis-Leistungssieger unter den Verlaufsfilter

Unser Preis-Leistungssieger der Verlaufsfilter ist ein Filter-Set. Es besteht aus drei Verlaufsfiltern in verschiedenen Farben und ist perfekt für Fotografen, die gerne experimentieren.

Du willst gerne Verlaufsfilter mit verschiedenen Farben ausprobieren, die nicht sehr teuer sind? Dann entscheide dich für dieses Verlaufsfilter-Set!

DolDer Verlaufsfilter-Set

21,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Das Verlaufsfilter-Set für unter 25 Euro

Bei diesem Verlaufsfilter-Set bekommst du viele verschiedene Filter, die alle eine unterschiedliche Farbe haben. Perfekt für neue Bild-Looks und aufregende Fotos.

Du machst gerne Fotos, die nicht alle gleich aussehen sollen? Dann ist dieses Verlaufsfilter-Set genau das Richtige für dich!

K&F Concept Verlaufsfilter-Set

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Ratgeber: Was vor dem Kauf eines Objektiv Filters beachten solltest

Du hast dir unseren großen Test der Produkte schon angesehen und willst nun mehr über Objektiv Filter und ihre Funktion lernen bevor du dich für den Kauf entscheidest?

In den folgenden Absätzen klären wir die Fragen, für wen Objektiv Filter zu empfehlen sind, was du damit machen kannst, welche verschiedenen Arten es gibt und zu welchen Preisen du sie erwerben kannst. Außerdem führen wir die wichtigsten Kaufkriterien an, damit du weißt, auf was du bei dem Kauf eines Objektiv Filters achten solltest.

Welche Funktion hat ein Objektiv Filter?

Einen Objektiv Filter verwendest du um einen gewissen Bild Look zu kreieren, den deine Kamera alleine nicht hin bekommt.

Objektiv Filter gibt es in den verschiedensten Ausführungen mit den verschiedensten Effekten. Viele Filter die am Markt sind, sind im Digitalen Zeitalter unnötig geworden. Nur noch zwei bis drei Filterarten sind wirklich notwendig. Die Effekte, die die restlichen Filter erzielen, kannst du auch sehr leicht bei der Nachbearbeitung des Bildes mit einem Bildbearbeitungsprogramm erzielen und brauchst nicht unnötig sehr teure Filter kaufen.

Für wen sind Objektivfilter zu empfehlen?

Den Kauf eines Filters empfehlen wir dir, wenn du schon sehr routiniert im Umgang mit DSLR Kameras bist. Um deine Kamera kennenzulernen und erstmal selbst fotografieren zu lernen, brauchst du noch keine Effektfilter.

Bist du allerdings schon Fortgeschritten im Fotografieren und willst bestimmte Bildsituationen erfassen, kannst du diese mit einem Filter optimieren.

Du solltest also wirklich genau wissen was ein Filter macht und wann du ihn anwenden solltest, bevor du dir auf Teufel komm raus mehrere Filter zulegst. Das alles erklären wir dir im Absatz „Filterfunktionen“, in dem verschiedene Objektiv Filter und ihre Funktionen erklärt werden.

Mit welchen Kosten muss ich bei Objektiv Filtern rechnen?

Objektiv Filter gibt es schon ab zirka 5 Euro zu erstehen. Die Kosten für sehr gut verarbeitete liegen bei mehreren 100 Euro.

Wir empfehlen dir auf jeden Fall den Kauf eines hochwertigen Filters, denn jeder Filter verschlechtert die Bildqualität. Die aus Plastik verschlechtern die Qualität mehr als jene aus Glas. Bietet er dir dadurch einen Mehrwert, dass er eine Funktion hat, die deine Kamera sonst nicht hat, werden dich kleine Qualitätseinbüßungen des Bildes nicht stören. Ist der Filter jedoch sehr günstig und schlecht verarbeitet, wird er dich auch in seiner Funktion nicht überzeugen und nur die Qualität deines Bildes verschlechtern.

Achte also beim Kauf auf hochwertige Verarbeitung und vermeide auch den Kauf von Objektiv Filter-Sets. Auch diese sind meist sehr günstig, aber oft nur aus dem Fenster geschmissenes Geld.

Kaufkriterien: Die wichtigsten Kriterien eines Objektiv Filters auf einen Blick

Filterfunktion

Nicht jeder Filter ist gleich. Es gibt Objektiv Filter für die verschiedensten Effekte. In der unterstehenden Aufzählung sind die bekanntesten Filter aufgelistet. In den darunter folgenden Absätzen erklären wir dir jeden Filter einzeln. Außerdem erläutern wir, welche Filter man wirklich braucht und von welchen wir abraten würden.

  • ND Filter
  • Pol Filter
  • Verlaufsfilter
  • Farbfilter
  • UV Filter

Der ND Filter

ND steht für Neutraldichte. Der ND Filter verdunkelt das Bild und ist ein sehr hilfreicher Filter für die Fotografie und das Filmen mit deiner DSLR Kamera.

Man kann es sich wie eine Sonnenbrille für die Kamera vorstellen. Dieser ND Filter ermöglicht einem am Tag mit einer Langzeitbelichtung gute Bilder entstehen zu lassen. Vor allem für Landschaftsbilder ist dieser Filter sehr empfehlenswert.

Der Pol Filter

Der Polarisationsfilter ist bei Fotografen sehr beliebt. Mit einem Pol Filter bekommt man eine Optik hin, die man mit Bildbearbeitung nicht erreichen kann.

Mit diesem Filter kannst du Spiegelungen aus dem Bild eliminieren.

Bei Landschaftsfotografie ist dieser Effekt sehr nützlich. Wasserspiegelungen werden mit diesem Filter der Vergangenheit angehören. Statt einer Spiegelung des Wassers, wirst du das Wasser am Bild als durchsichtig wahrnehmen. Du kannst beispielsweise Steine am Flussgrund sehen, vorausgesetzt der Fluss ist nicht tief.
Außerdem sehr praktisch ist der Pol Filter, wenn du durch Schaufenster oder auch normale Fenster fotografieren willst. Auch bei der Porträtfotografie kann man damit zum Beispiel Brillenspiegelungen eliminieren.

Der Verlaufsfilter

Der Verlaufsfilter ist ein gutes Mittel um bestimmten Bereichen deines Bildes einen stärkeren Effekt zukommen zu lassen. Leicht erklärt ist er wie eine halb-abgeschattete Sonnenbrille, wie eine Verlaufs-Sonnenbrille.

Mit einem Verlaufsfilter erreichst du die Abdunkelung eines bestimmten Teilbereichs des Bildes.

Während du mit den Kameraeinstellungen ein Bild entweder sehr hell oder sehr dunkel gestalten kannst, ist es mit dem Verlaufsfilter möglich in der Landschaftsfotografie den oberen Teil des Bildes dunkel zu machen und den unteren Teil des Bildes hell. Das ist ein sehr cooler Effekt, der in der Bildbearbeitung sehr aufwändig ist und mit diesem Filter sehr schnell geht.

Der Farbfilter

Früher war er ein gutes Hilfsmittel in der Fotografie: der Farbfilter.

Heute kannst du in wenigen Sekunden in der Bildbearbeitung die Farben deines Bildes verändern und einfach Filter im Nachhinein über dein Bild legen.

Daher ist der Farbfilter in der heutigen Zeit, wenn du die Möglichkeit zur Bildbearbeitung und sei es nur mit dem Handy hast, nicht nötig.

Der UV Filter

Auch der UV Filter ist in unserer heutigen digitalen Welt kein besonders kluger Kauf. Er soll das UV Licht aus dem Bild filtern. Da unsere heutigen Kameras stark genug sind, ist das kaum notwendig. Oft wird der UV Filter als einfacher Linsenschutz verwendet.

Davon raten wir aber dringendst ab!

Wie bereits oben erwähnt, bedeutet jeder Filter auch gleichzeitig Qualitätseinbüßungen des Bildes und den UV Filter immer vor der Linse zu haben, ist daher eine sehr schlechte Entscheidung. Als Linsen Schutz sollte man besser einfache Linsenkappen verwenden, die man dann auf die Linse gibt, wenn man sie gerade nicht verwendet.
Ansonsten sollte man einfach sehr achtsam mit seinem Objektiv umgehen, anstatt einen Schutz dafür zu verwenden, der nur Qualitätsminderung bedeutet.